seti-astronautik.de

Kontinente

- Afrika

- Asien
• Baalbek •
• Batterien •
• Borobudur •
• Bundeslade •
• Chang Heng •
• Dogus •
• Enuma Elis •
• Etana •
• Ezechiel •
• Gilgamesch •
• Jericho •
• Jesaja •
• Mahabharata •
• Nemrud Dag •
• Oannes •
• Sodom Gomorrha •
• Stupa •
• Vimana •

- Australien

- Europa

- Nordamerika

- Südamerika

- Antarktis

- übrige Gebiete

- ohne Zuordnung


Persönlichkeiten


Bücher


archäologische Reisen


Foren


Aktuelles


Kritik an Paläo SETI


Suche


Ihr Artikel hier


Surftipps

 

Baalbek

Baalbek, das bei den Griechen Heliopolis genannt wurde, befindet sich im Ost-Libanon.

Die Herkunft der Urterrasse, auf der Baalbek errichtet wurde, die aus riesigen Steinquadern besteht, ist unbekannt. Die größten Steinquader haben eine Größe von 19 m * 4,2 m * 4 m. Das geschätzte Gewicht eines solchen Steinquader beträgt 1000 Tonnen.
Der Steinbruch befindet sich circa einen Kilometer von der Tempelanlage entfernt.

Berühmt wurde Baalbek durch die römischen Tempel

  • das Jupiter-Heiligtum

  • den Bacchus-Tempel

  • den Venus-Tempel

Für einen Direktaufruf von Baalbek in Google Earth klicken Sie bitte hier.
Falls Sie Google Earth
noch nicht kennen, finden Sie hier mehr Info.


Größere Kartenansicht

 

Impressum/AGB    Bild ganz oben: Nadav Hayun - fotolia.com